Einige Daten aus der Chronik:                                                              
Nach einer Volkszählung am 03. Dezember 1867 für das Land Anhalt gibt es in Nienburg 98 Katholiken, in Altenburg 14, in Gerbitz 74, in Grimschleben 18, in Wedlitz 2. Die hohe Zahl für Gerbitz kommt daher, dass die Grimschlebener Zuckerfabrik auf Gerbitzer Gemarkung lag. Im Wesentlichen sind die damaligen Katholiken Arbeiter der Zuckerfabriken, die aus dem Eichsfeld stammten.    1904 ist ein erster Gottesdienst in Nienburg im Gasthaus “Schwan” erwähnt. Er wird bis zu Beginn des I. Weltkrieges sonntäglich gefeiert.                             
Am 1. Advent 1930 wird von Bernburg aus ein neuer Ansatz versucht: Sonntäglicher Gottesdienst im Gasthaus “Zum Löwen”.                                  
Mit Beginn des II. Weltkrieges kommen Saarflüchtlinge, “Gottesdienste sind überfüllt”. Ein zweiter Schub ergibt sich durch Evakuierte aus Westfalen und Niederrhein. Am 1. August 1943 kommt es zur Errichtung einer selbständigen Pfarrvikarie. Gegen Ende des Krieges wächst die Gemeinde aufgrund der Flüchtlinge aus den Frontgebieten im Westen auf über 3000 an.       
Am 3. Dezember 1944 ist der erste Gottesdienst in der Schlosskirche Nienburg, “genehmigt durch den Reichsstadthalter”. Im Verlauf 1945/46 verlassen die Evakuierten aus dem Westen Nienburg wieder und danach kommen mehr und mehr auch die Flüchtlinge aus dem Osten Deutschlands Nienburg.

Zur Pfarrvikarie gehören die Ortschaften: Nienburg, Neugattersleben, Gerbitz, Wedlitz,  Wispitz, Altenburg, Grimschleben, Pobzig, Dornbock, Borgesdorf. Im Augenblick gehören zur Gemeinde 271 Gemeindeglieder. Seit 2005 gehört die Pfarrvikarie St. Nikolaus Nienburg zum Gemeindeverbund Bernburg.

Pfarrer Thomas Fichtner, Theaterstraße 5, 06406 Bernburg
Telefon: 03471-622116, Fax: 03471-622119  
Email:
bernburg.st-bonifatius@bistum-magdeburg.de
                  
Gemeindereferent Stefan Zeiler
Email:
StefanZeiler@gmx.net
 

Ansprechpartner:

Jugendarbeit, Religionsunterricht und Sakramentenvorbereitung finden seit 2005 im Gemeindeverbund in der St. Bonifatiusgemeinde Bernburg statt. Das Nienburger Pfarrhaus steht für Kinder- und Jugendgruppen zur Verfügung und kann auch für Geburtstagsfeiern genutzt werden.

Bemerkenswert ist, dass sich über viele Jahrzehnte ein Frauenkreis in eigener Regie gehalten hat, der seit vielen Jahren gezielt in Zusammenarbeit mit der katholischen Erwachsenenbildung Magdeburg die monatlichen Treffen vorbereitet.

 
 
 

Die katholische Pfarrvikarie St. Nikolaus in Nienburg/Saale

 
evangelisch
ökumenisch
zum Kloster
Bistum
Nienburger Projekte
offizielle Stadtseite
katholischenglishfrancais
Impressum
Portal Infos  Lage & Anreise Historie Laden-Straße Wirtschaft Kirchen Quer durch Anhalt
Hauptportal der Stadt

BungeArt

Die Homepage stellt der Verein zur Förderung kultureller Projekte in Nienburg a. d. Saale e. V. in´s Netz.
Für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Angaben übernimmt er keine Gewähr.

Bauwerke 

Zum Glockenspiel (extern) 

BenediktinerAbtei 

Zum FSV Nienburg (extern)