Das Hauptgebäude befindet sich an der Nordseite des Marktplatzes,  vis a vis vom Glockenspiel. Es ist das älteste erhaltene Wohnhaus der Stadt. Die Grundmauern gehen auf etwa 1530 zurück.

Eindrücke vom ehemaligen Stiftsgut

Fachwerkhaus am Marktplatz

Tafel im ehemaligen Gesindehaus

Unten links: Die im Hauptgebäude freigelegten und restaurierten Wände aus dem Anfang des 16. Jh.

Unten rechts: Die rekonstruierte Ständerwand aus Eichenholz und die Holzbalkendecke

Diese Räume befinden sich im Erdgeschoß und gehören seit 2012 zum “Café Eiszeit”.

Text der Tafel des ehemaligen Gesindehauses
Denkmal

Die in die Ostseite des Nebengebäudes eingelassene Tafel.

 
 
Nienburger Projekte
offizielle Stadtseite
Ehemaliges Stiftsgutenglishfrancais
Impressum
Portal Infos  Lage & Anreise Historie Laden-Straße Wirtschaft Kirchen Quer durch Anhalt
Hauptportal der Stadt

BungeArt

Die Homepage stellt der Verein zur Förderung kultureller Projekte in Nienburg a. d. Saale e. V. in´s Netz.
Für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Angaben übernimmt er keine Gewähr.

Bauwerke 

Zum Glockenspiel (extern) 

BenediktinerAbtei 

Zum FSV Nienburg (extern)